Über mich


Irgendwann vor ca. 2 Jahren wurde mir bewusst, das sich jeder Tag gleich anfühlte. Ich ging nicht ungerne zur Arbeit. Dort herrschte der übliche Druck, ich versuchte den Berg abzuarbeiten, machte Sport um den Stress wieder aus dem Körper zu bekommen und ging zu meinem Pferd um noch etwas Freude zu erleben. Aber selbst da war es mehr, ein erledigen der Pflichten als ein geniessen. 

Es kam die Frage in mir auf; ist das alles was es gibt im Leben? Sind mir da, um zu funktionieren bis an unser Lebensende?

 

Ich nahm mir eine Auszeit von allem und ging dieser Frage nach...

Ich entdeckte vieles in mir: Schönes, Erschreckendes, Verschüttetes, Verdrängtes, Wünsche, Bedürfnisse und die Freude.

Seitdem widme ich meinem Inneren mehr Zeit und Aufmerksamkeit. Es wird, wenn man sich selber ernst nimmt und seine Bedürfnisse erfüllen möchte, nicht einfacher im Leben. Man stösst an eigene limitierende Glaubenssätze, es kommen immer wieder Emotionen hoch, auf die man vielleicht im Moment gerade keine Lust hat  ; - ) aber das Leben wird auch reichhaltiger, vielfältiger, erfüllt mit mehr Freude und Leichtigkeit. Das Leben darf wieder für mich und mit mir arbeiten.

Ich lernte mich selbst neu kennen und lieben, dass ist das grösste Geschenk, das ich mir machen konnte!

 

In meinem Unterricht und meinen anderen Angeboten, leite ich dich an, wahrzunehmen, wieder mit dir in Verbindung zu kommen, die Kommunikation mit dir selbst wieder zu lernen. Gerade dabei sind uns die Tiere eine grosse Hilfe.

Du lernst, dass nicht nur die Technik bei deinem Gegenüber ankommt, sondern noch so viel mehr... Die Tiere lehren uns zu fühlen, in Verbindung zu kommen mit unserem Körper und im Jetzt presänt zu sein.